Latino Pflegebaby, weiblich
24/08/2022
TruIV Block
24/08/2022
Show all

TruBaby X, dunkelhäutig

9,922.75 CHF

Eine Komplettlösung für klinische Schulungen im Bereich der Pädiatrie

 

Dieses Trainingsmodell zum Erlernen klinischer Fertigkeiten im Bereich der Pädiatrie eignet sich ideal für Anästhesisten, Pflegepersonal und andere pädiatrische Notfallmediziner, die direkt beobachtete praktische Fähigkeiten (DOPS; Directly Observed Practical Skills), erweiterte lebensrettende Massnahmen bei Kindern (PALS; Pediatric Advanced Life Support) und kritische Notfallmedizin erlernen, einschliesslich Atemwegsmanagement bei Säuglingen, CPR, intravenöse Kanülierung, Kanülierung peripherer Venen, Einführen des PICC-Katheters, Pleurapunktion und Thoraxdrainage, Harnröhrenkatheterisierung und Lumbalpunktion.

 

Das TruBaby X System ist ein vielseitiger und lebensnaher Trainer zum Erlernen klinischer Fertigkeiten in der Pädiatrie, der für den wiederholten Einsatz in einer fordernden Schulungsumgebung gebaut wurde. Das Modell wurde so konzipiert, dass alle Teile bei Bedarf schnell und kostengünstig ausgetauscht werden können. Die anfängliche Einrichtungszeit beträgt weniger als 5 Minuten.

 

TruBaby X ist mit dem Aussehen, dem Gewicht, der Grösse und den Bewegungen eines 5 Monate alten Säuglings unglaublich lebensecht.

 

Merkmale des Modells

Realistischer und haltbarer AirSim X-Atemweg

Realistische Bewegungen, einschliesslich Kopfneigung, Kinnanhebung und Esmarch-Manöver

Im Reparaturfall auswechselbarer Kopf

Realistische Rippenstrukturen einschliesslich Schwertfortsatz und Schlüsselbein

Ertastbare Orientierungspunkte auf der Medioklavikularlinie des 2. Interkostalraums und der mittleren Axillarlinie des 5. Interkostalraums

Tastbare Rückenwirbel-Orientierungspunkte

Die Lumbalpunktion kann an den Wirbelsäulenpositionen L3/L4 und L4/L5 geübt werden

Intraossäre Nadelinsertionsstelle an der proximalen Tibia

Enthält Anatomie der Tuberositas tibiae und der Patella

Realistische Anatomie zum Üben des Einführens eines Katheterschlauchs zum Ableiten von Urin

Option für austauschbare männliche und weibliche Genitalien

Ein optionaler Arm erleichtert das ultraschallgeführte Einführen von IV- und PICC-Kathetern

Vollständig geschlossenes Flüssigkeiten-Managementsystem mit realistischem Blutrückschlag und -fluss

Ermöglicht die Kanülierung mit der Nadel an verschiedenen Stellen in Hand, Arm und Fuss

Gewebe mit realistischer Optik und Haptik 

Lebensechte Reaktionsfähigkeit während des Verfahrenstrainings

 

Training medizinischer Verfahren

 

Atemwegsmanagement

Das TruBaby X verfügt über den haltbaren und realistischen TruCorp Atemweg und erleichtert das Training des Atemwegsmanagements bei Säuglingen und Kleinkindern, einschliesslich:

Einführen eines Endotrachealtubus mit Heben des Brustkorbs

Doppelte nasotracheale Intubation

BVM-Beatmungstechniken (Beutel-Ventil-Maske)

Einführen einer supraglottischen Atemwegshilfe (Vollbereich)

Direkte und Video-Laryngoskopie

Realistische Bewegungen, einschliesslich Kopfneigung, Kinnanhebung und Esmarch-Manöver

Im Reparaturfall auswechselbarer Kopf

 

CPR-Training mit visuellem Feedback

HLW-Techniken unterscheiden sich je nach Alter des Patienten. Das TruBaby X System ermöglicht realistisches CPR-Training für Kleinkinder, um das Selbstvertrauen des Arztes und die Patientensicherheit zu verbessern:

Realistische Rippenstrukturen einschliesslich Schwertfortsatz und Sternum

Volle empfohlene Tiefe von 1,5 Zoll bei vollständiger Entlastung des Brustkorbs

Brustkorbstruktur mit naturgetreuer Entlastung bei der Kompression, genaue Abbildung des Anhebens und Absenkens während der Beatmung

Aufblasbare Zunge zur Simulation von normaler Zungenspannung, Zungenödem oder anaphylaktischer Reaktion

Realistische Optik und Haptik von Geweben, die Haut, Fett und Muskeln darstellen

Obwohl Säuglinge weitaus kleiner als Erwachsene sind, ist die Durchführung qualitativ hochwertiger Thoraxkompressionen während der HLW ebenso wichtig. Das lebensechte Ansprechverhalten von TruBaby auf Kompressionen und Beatmung ermöglicht ein realistisches Üben zur Verbesserung der Patientenresultate.

 

Kanülierung peripherer Venen (Hand, Arm, Fuß)

Periphere Venenkatheter können in periphere Venen eingeführt werden, um Behandlungen, Transfusionen oder intravenöse Infusionen zu verabreichen. TruBaby X erleichtert das Üben der Kanülierung peripherer Venen im Arm, in der Hand oder im Fuß.

Umfasst den dorsalen Venenbogen, die Vena cephalica und Vena basilica (Hand, Arm) sowie die Vena saphena magna und die Vena saphena parva (Fuß), die eine Kanülierung an verschiedenen Stellen ermöglichen

Die Aktivierung des normalen venösen Blutflussmodus ermöglicht die Entnahme und Verabreichung von Flüssigkeiten mit realistischem Blutrückschlag

Der Arm ermöglicht mehr als 300 Nadeleinstiche mit einer Nadel der Größe 21g

Die Blutgefäße von Säuglingen sind viel kleiner als bei Erwachsenen und werden durch das umgebende Weichgewebe nicht gut gestützt. Der TruBaby X Trainer wurde entwickelt, um lebensechtes Training zur Verbesserung der Patientensicherheit und der Ergebnisse zu ermöglichen.

 

Lumbalpunktion

Bei der Lumbalpunktion wird eine Probe des Liquors (CSF) zur Untersuchung entnommen, um die Diagnose einer Infektion (bakteriell, viral oder fungal) zu bestätigen oder auszuschließen. TruBaby X erleichtert das Lumbalpunktionstraining durch folgende Merkmale:

Möglichkeit, das Baby in der erforderlichen Seitenlage oder aufrecht sitzend zu positionieren

Tastbare Rückenwirbel-Orientierungspunkte einschließlich des Beckenkamms

Insertionsstellen an den Wirbelsäulenpositionen L3/L4 und L4/L5

Genaue Nadelplatzierung ermöglicht positive Reaktion und Entnahme von simuliertem Liquor (CSF)

Die Flüssigkeit ist isoliert und kann für eine einzigartige Trainingserfahrung schnell nachgefüllt werden

Der Einsatz hält mehr als 100 Penetrationen mit einer 22g-Nadel stand und ist vollständig austauschbar

 

Einführen eines PICC-Katheters

Die Einführung eines PICC-Katheters ermöglicht einen langfristigen Gefäßzugang. TruBaby X erleichtert das Training zum Legen eines PICC-Katheters bei Säuglingen durch folgende Merkmale:

Vollständiges PICC-Katheterverfahren einschließlich Einbringen des Führungsdrahts, Dilatation und vollständiger Kanülierung

Peripher eingeführte Katheterisierung durch die Vena basilica, V. brachialis oder V. cephalica, alle visuell lokalisierbar

Vollständig geschlossenes Flüssigkeiten-Managementsystem 

Die Aktivierung des normalen venösen Blutflussmodus ermöglicht die Entnahme und Verabreichung von Flüssigkeiten mit realistischem Blutrückschlag

Die Geschwindigkeit des Blutes kann verändert werden, um einen langsamen, mittleren oder schnellen Blutfluss zu simulieren, was die Schwierigkeit erhöht – Flüssigkeiten können auf realistische Weise entnommen und verabreicht werden

Mehr als 300 Nadelinzisionen ohne Leckage mit einer 21g-Nadel

 

Ultraschallgeführtes Einführen eines PICC-Katheters

Ein optionaler Arm erleichtert das ultraschallgeführte Einführen von IV- und PICC-Kathetern.

Realistische Anatomie mit Darstellung von zwei sichtbaren eingebetteten Gefäßen.

Realistischer vaskulärer Widerstand beim Eintritt in das Gefäß.

Das selbstheilende/regenerierende TruUltra-Material ermöglicht mehr als 100 Penetrationen mit einer 21g-Nadel.

 

Pleurapunktion bei Spannungspneumothorax (2. und 5. Interkostalraum)

Ein Spannungspneumothorax entsteht, wenn Alveolen (Luftsäckchen in der Lunge) reißen und Luft in den Pleuraraum (zwischen Lunge und Brustwand) entweicht. TruBaby ermöglicht die Ausbildung für die Pleurapunktion im 2. und 5. Interkostalraum mit folgenden Merkmalen:

Realistische Rippenstrukturen einschließlich Schwertfortsatz und Schlüsselbein

Ertastbare Orientierungspunkte auf der Medioklavikularlinie des 2. Interkostalraums und der mittleren Axillarlinie des 5. Interkostalraums

Leicht austauschbare Einsätze

Jeder Nadel-Dekompressionseinsatz ermöglicht mehr als 150 Nadeleinstiche mit einer 18g-Nadel

 

Thoraxdrainage (nur Luft)

Ertastbare Orientierungspunkte auf der mittleren Axillarlinie des 5. Interkostalraums.

Ermöglicht das Erlernen der Seldinger-Technik oder der Pleurapunktion zur Behandlung eines Pneumothorax.

Jeder Thoraxdrainage-Einsatz erleichtert die Einmalverwendung mit der Seldinger-Methode mit einem Thoraxkatheter der Größe 8F.

Alternativ ermöglicht jeder Thoraxdrainage-Einsatz mehr als 150 Nadeleinstiche mit einer 18g-Nadel.

 

Intraossärer Zugang (Tibia)

Beim intraossären Zugang bzw. der intraossären Infusion erfolgt eine Injektion direkt in das Knochenmark, um einen nicht kollabierenden Eintrittspunkt für das systemische Venensystem zu schaffen. Auf diese Weise können Flüssigkeiten und/oder Medikamente auch dann verabreicht werden, wenn ein intravenöser Zugang nicht möglich ist. Auch Blutproben können auf diese Weise entnommen werden. Die proximale Tibia ist die bevorzugte Stelle für die intraossäre Infusion bei Säuglingen. TruBaby X ermöglicht die Ausbildung für den intraossären Zugang zur Tibia mit folgenden Merkmalen:

Die Tuberositas tibiae und die Patella-Anatomie erleichtern die Identifizierung der Einstichstelle an der proximalen Tibia für die intraossäre Nadeleinführung.

Realistischer Widerstand beim Eindringen in den Markraum.

Jeder IO-Einsatz wird mit vorgefüllter Flüssigkeit geliefert und erleichtert den Einmalgebrauch mit einer 18g-IO-Nadel.

Die Tuberositas tibiae und die Patella-Anatomie erleichtern die Identifizierung der Einstichstelle an der proximalen Tibia für die intraossäre Nadeleinführung.

Realistischer Widerstand beim Eindringen in den Markraum.

Jeder IO-Einsatz wird mit vorgefüllter Flüssigkeit geliefert und erleichtert den Einmalgebrauch mit einer 18g-IO-Nadel.

 

Harnröhrenkatheterisierung

Zur Gewinnung einer sterilen Urinprobe kann ein Katheter verwendet werden, um eine Infektion in der Blase oder den Nieren zu diagnostizieren. Einige Säuglinge benötigen möglicherweise einen Harnkatheter, weil sie nur wenig Urin abgeben, so dass Pflege- und medizinisches Personal feststellen kann, wie viel Flüssigkeit benötigt wird. TruBaby X ermöglicht die Ausbildung für die Harnröhrenkatheterisierung bei Säuglingen mit folgenden Merkmalen:

Realistische Säuglingsanatomie zum Üben und Erlernen der Techniken der Katheterisierung

Ein 5–8F-Katheter kann in die Harnröhre und in die Blase eingeführt werden.

Nach erfolgreichem Eintritt fließt Flüssigkeit aus dem Katheter.

Option für austauschbare männliche und weibliche Genitalien

 

Inhalt

1 TruBaby X Modell (mit allen Einsätzen und Gliedmaßen)

1 TruBaby X Tragekoffer

1 Flasche TruCorp Schmiermittel (100 ml)

1 Flasche mit künstlichem Blutkonzentrat (250 ml)

1 Spritze mit gelbem und weißem Schlauch und Schnellkupplungen

4 Nadel-Dekompressionseinsätze (2 links, 2 rechts)

4 Thoraxdrainage-Einsätze (2 links, 2 rechts)

1 TruBaby X Ultraschallarm (links)

1 TruBaby X Ultraschallarm (rechts)

10 TruBaby X IO-Einsätze (5 links, 5 rechts)

1 TruBaby X Lumbalpunktionseinsatz

1 TruBaby X Einsatz mit männlichen Genitalien

Einsatzbereite Lieferung in robustem Tragekoffer für einfachen Transport und sichere Lagerung

 

Artikelnummer: 1023267

Eine Komplettlösung für klinische Schulungen im Bereich der Pädiatrie

 

Dieses Trainingsmodell zum Erlernen klinischer Fertigkeiten im Bereich der Pädiatrie eignet sich ideal für Anästhesisten, Pflegepersonal und andere pädiatrische Notfallmediziner, die direkt beobachtete praktische Fähigkeiten (DOPS; Directly Observed Practical Skills), erweiterte lebensrettende Massnahmen bei Kindern (PALS; Pediatric Advanced Life Support) und kritische Notfallmedizin erlernen, einschliesslich Atemwegsmanagement bei Säuglingen, CPR, intravenöse Kanülierung, Kanülierung peripherer Venen, Einführen des PICC-Katheters, Pleurapunktion und Thoraxdrainage, Harnröhrenkatheterisierung und Lumbalpunktion.

 

Das TruBaby X System ist ein vielseitiger und lebensnaher Trainer zum Erlernen klinischer Fertigkeiten in der Pädiatrie, der für den wiederholten Einsatz in einer fordernden Schulungsumgebung gebaut wurde. Das Modell wurde so konzipiert, dass alle Teile bei Bedarf schnell und kostengünstig ausgetauscht werden können. Die anfängliche Einrichtungszeit beträgt weniger als 5 Minuten.

 

TruBaby X ist mit dem Aussehen, dem Gewicht, der Grösse und den Bewegungen eines 5 Monate alten Säuglings unglaublich lebensecht.

 

Merkmale des Modells

Realistischer und haltbarer AirSim X-Atemweg

Realistische Bewegungen, einschliesslich Kopfneigung, Kinnanhebung und Esmarch-Manöver

Im Reparaturfall auswechselbarer Kopf

Realistische Rippenstrukturen einschliesslich Schwertfortsatz und Schlüsselbein

Ertastbare Orientierungspunkte auf der Medioklavikularlinie des 2. Interkostalraums und der mittleren Axillarlinie des 5. Interkostalraums

Tastbare Rückenwirbel-Orientierungspunkte

Die Lumbalpunktion kann an den Wirbelsäulenpositionen L3/L4 und L4/L5 geübt werden

Intraossäre Nadelinsertionsstelle an der proximalen Tibia

Enthält Anatomie der Tuberositas tibiae und der Patella

Realistische Anatomie zum Üben des Einführens eines Katheterschlauchs zum Ableiten von Urin

Option für austauschbare männliche und weibliche Genitalien

Ein optionaler Arm erleichtert das ultraschallgeführte Einführen von IV- und PICC-Kathetern

Vollständig geschlossenes Flüssigkeiten-Managementsystem mit realistischem Blutrückschlag und -fluss

Ermöglicht die Kanülierung mit der Nadel an verschiedenen Stellen in Hand, Arm und Fuss

Gewebe mit realistischer Optik und Haptik 

Lebensechte Reaktionsfähigkeit während des Verfahrenstrainings

 

Training medizinischer Verfahren

 

Atemwegsmanagement

Das TruBaby X verfügt über den haltbaren und realistischen TruCorp Atemweg und erleichtert das Training des Atemwegsmanagements bei Säuglingen und Kleinkindern, einschliesslich:

Einführen eines Endotrachealtubus mit Heben des Brustkorbs

Doppelte nasotracheale Intubation

BVM-Beatmungstechniken (Beutel-Ventil-Maske)

Einführen einer supraglottischen Atemwegshilfe (Vollbereich)

Direkte und Video-Laryngoskopie

Realistische Bewegungen, einschliesslich Kopfneigung, Kinnanhebung und Esmarch-Manöver

Im Reparaturfall auswechselbarer Kopf

 

CPR-Training mit visuellem Feedback

HLW-Techniken unterscheiden sich je nach Alter des Patienten. Das TruBaby X System ermöglicht realistisches CPR-Training für Kleinkinder, um das Selbstvertrauen des Arztes und die Patientensicherheit zu verbessern:

Realistische Rippenstrukturen einschliesslich Schwertfortsatz und Sternum

Volle empfohlene Tiefe von 1,5 Zoll bei vollständiger Entlastung des Brustkorbs

Brustkorbstruktur mit naturgetreuer Entlastung bei der Kompression, genaue Abbildung des Anhebens und Absenkens während der Beatmung

Aufblasbare Zunge zur Simulation von normaler Zungenspannung, Zungenödem oder anaphylaktischer Reaktion

Realistische Optik und Haptik von Geweben, die Haut, Fett und Muskeln darstellen

Obwohl Säuglinge weitaus kleiner als Erwachsene sind, ist die Durchführung qualitativ hochwertiger Thoraxkompressionen während der HLW ebenso wichtig. Das lebensechte Ansprechverhalten von TruBaby auf Kompressionen und Beatmung ermöglicht ein realistisches Üben zur Verbesserung der Patientenresultate.

 

Kanülierung peripherer Venen (Hand, Arm, Fuss)

Periphere Venenkatheter können in periphere Venen eingeführt werden, um Behandlungen, Transfusionen oder intravenöse Infusionen zu verabreichen. TruBaby X erleichtert das Üben der Kanülierung peripherer Venen im Arm, in der Hand oder im Fuss.

Umfasst den dorsalen Venenbogen, die Vena cephalica und Vena basilica (Hand, Arm) sowie die Vena saphena magna und die Vena saphena parva (Fuss), die eine Kanülierung an verschiedenen Stellen ermöglichen

Die Aktivierung des normalen venösen Blutflussmodus ermöglicht die Entnahme und Verabreichung von Flüssigkeiten mit realistischem Blutrückschlag

Der Arm ermöglicht mehr als 300 Nadeleinstiche mit einer Nadel der Grösse 21g

Die Blutgefässe von Säuglingen sind viel kleiner als bei Erwachsenen und werden durch das umgebende Weichgewebe nicht gut gestützt. Der TruBaby X Trainer wurde entwickelt, um lebensechtes Training zur Verbesserung der Patientensicherheit und der Ergebnisse zu ermöglichen.

 

Lumbalpunktion

Bei der Lumbalpunktion wird eine Probe des Liquors (CSF) zur Untersuchung entnommen, um die Diagnose einer Infektion (bakteriell, viral oder fungal) zu bestätigen oder auszuschließen. TruBaby X erleichtert das Lumbalpunktionstraining durch folgende Merkmale:

Möglichkeit, das Baby in der erforderlichen Seitenlage oder aufrecht sitzend zu positionieren

Tastbare Rückenwirbel-Orientierungspunkte einschliesslich des Beckenkamms

Insertionsstellen an den Wirbelsäulenpositionen L3/L4 und L4/L5

Genaue Nadelplatzierung ermöglicht positive Reaktion und Entnahme von simuliertem Liquor (CSF)

Die Flüssigkeit ist isoliert und kann für eine einzigartige Trainingserfahrung schnell nachgefüllt werden

Der Einsatz hält mehr als 100 Penetrationen mit einer 22g-Nadel stand und ist vollständig austauschbar

 

Einführen eines PICC-Katheters

Die Einführung eines PICC-Katheters ermöglicht einen langfristigen Gefässzugang. TruBaby X erleichtert das Training zum Legen eines PICC-Katheters bei Säuglingen durch folgende Merkmale:

Vollständiges PICC-Katheterverfahren einschliesslich Einbringen des Führungsdrahts, Dilatation und vollständiger Kanülierung

Peripher eingeführte Katheterisierung durch die Vena basilica, V. brachialis oder V. cephalica, alle visuell lokalisierbar

Vollständig geschlossenes Flüssigkeiten-Managementsystem 

Die Aktivierung des normalen venösen Blutflussmodus ermöglicht die Entnahme und Verabreichung von Flüssigkeiten mit realistischem Blutrückschlag

Die Geschwindigkeit des Blutes kann verändert werden, um einen langsamen, mittleren oder schnellen Blutfluss zu simulieren, was die Schwierigkeit erhöht – Flüssigkeiten können auf realistische Weise entnommen und verabreicht werden

Mehr als 300 Nadelinzisionen ohne Leckage mit einer 21g-Nadel

 

Ultraschallgeführtes Einführen eines PICC-Katheters

Ein optionaler Arm erleichtert das ultraschallgeführte Einführen von IV- und PICC-Kathetern.

Realistische Anatomie mit Darstellung von zwei sichtbaren eingebetteten Gefässen.

Realistischer vaskulärer Widerstand beim Eintritt in das Gefäss.

Das selbstheilende/regenerierende TruUltra-Material ermöglicht mehr als 100 Penetrationen mit einer 21g-Nadel.

 

Pleurapunktion bei Spannungspneumothorax (2. und 5. Interkostalraum)

Ein Spannungspneumothorax entsteht, wenn Alveolen (Luftsäckchen in der Lunge) reissen und Luft in den Pleuraraum (zwischen Lunge und Brustwand) entweicht. TruBaby ermöglicht die Ausbildung für die Pleurapunktion im 2. und 5. Interkostalraum mit folgenden Merkmalen:

Realistische Rippenstrukturen einschliesslich Schwertfortsatz und Schlüsselbein

Ertastbare Orientierungspunkte auf der Medioklavikularlinie des 2. Interkostalraums und der mittleren Axillarlinie des 5. Interkostalraums

Leicht austauschbare Einsätze

Jeder Nadel-Dekompressionseinsatz ermöglicht mehr als 150 Nadeleinstiche mit einer 18g-Nadel

 

Thoraxdrainage (nur Luft)

Ertastbare Orientierungspunkte auf der mittleren Axillarlinie des 5. Interkostalraums.

Ermöglicht das Erlernen der Seldinger-Technik oder der Pleurapunktion zur Behandlung eines Pneumothorax.

Jeder Thoraxdrainage-Einsatz erleichtert die Einmalverwendung mit der Seldinger-Methode mit einem Thoraxkatheter der Grösse 8F.

Alternativ ermöglicht jeder Thoraxdrainage-Einsatz mehr als 150 Nadeleinstiche mit einer 18g-Nadel.

 

Intraossärer Zugang (Tibia)

Beim intraossären Zugang bzw. der intraossären Infusion erfolgt eine Injektion direkt in das Knochenmark, um einen nicht kollabierenden Eintrittspunkt für das systemische Venensystem zu schaffen. Auf diese Weise können Flüssigkeiten und/oder Medikamente auch dann verabreicht werden, wenn ein intravenöser Zugang nicht möglich ist. Auch Blutproben können auf diese Weise entnommen werden. Die proximale Tibia ist die bevorzugte Stelle für die intraossäre Infusion bei Säuglingen. TruBaby X ermöglicht die Ausbildung für den intraossären Zugang zur Tibia mit folgenden Merkmalen:

Die Tuberositas tibiae und die Patella-Anatomie erleichtern die Identifizierung der Einstichstelle an der proximalen Tibia für die intraossäre Nadeleinführung.

Realistischer Widerstand beim Eindringen in den Markraum.

Jeder IO-Einsatz wird mit vorgefüllter Flüssigkeit geliefert und erleichtert den Einmalgebrauch mit einer 18g-IO-Nadel.

Die Tuberositas tibiae und die Patella-Anatomie erleichtern die Identifizierung der Einstichstelle an der proximalen Tibia für die intraossäre Nadeleinführung.

Realistischer Widerstand beim Eindringen in den Markraum.

Jeder IO-Einsatz wird mit vorgefüllter Flüssigkeit geliefert und erleichtert den Einmalgebrauch mit einer 18g-IO-Nadel.

 

Harnröhrenkatheterisierung

Zur Gewinnung einer sterilen Urinprobe kann ein Katheter verwendet werden, um eine Infektion in der Blase oder den Nieren zu diagnostizieren. Einige Säuglinge benötigen möglicherweise einen Harnkatheter, weil sie nur wenig Urin abgeben, so dass Pflege- und medizinisches Personal feststellen kann, wie viel Flüssigkeit benötigt wird. TruBaby X ermöglicht die Ausbildung für die Harnröhrenkatheterisierung bei Säuglingen mit folgenden Merkmalen:

Realistische Säuglingsanatomie zum Üben und Erlernen der Techniken der Katheterisierung

Ein 5–8F-Katheter kann in die Harnröhre und in die Blase eingeführt werden.

Nach erfolgreichem Eintritt fliesst Flüssigkeit aus dem Katheter.

Option für austauschbare männliche und weibliche Genitalien

 

Inhalt

1 TruBaby X Modell (mit allen Einsätzen und Gliedmassen)

1 TruBaby X Tragekoffer

1 Flasche TruCorp Schmiermittel (100 ml)

1 Flasche mit künstlichem Blutkonzentrat (250 ml)

1 Spritze mit gelbem und weissem Schlauch und Schnellkupplungen

4 Nadel-Dekompressionseinsätze (2 links, 2 rechts)

4 Thoraxdrainage-Einsätze (2 links, 2 rechts)

1 TruBaby X Ultraschallarm (links)

1 TruBaby X Ultraschallarm (rechts)

10 TruBaby X IO-Einsätze (5 links, 5 rechts)

1 TruBaby X Lumbalpunktionseinsatz

1 TruBaby X Einsatz mit männlichen Genitalien

Einsatzbereite Lieferung in robustem Tragekoffer für einfachen Transport und sichere Lagerung

 

Herzlich Willkommen in unserem Shop!
Anmelden
weiter ohne Anmeldung